BDP BV | Verurteilung von Anschlag auf das Peter-Weiss-Haus in Rostock

Eingeschlagene Scheiben im Peter-Weiss-Haus

Der Bundesverband des BDP verurteit den Anschlag auf das Peter-Weiss-Haus, die hier ansässigen Projekte und somit auch den BDP MV e.V.
Aus unserer Erfahrung im Jugendverband und in unseren Projekten gehen auch wir davon aus, dass das Ziel kein Zufälliges ist. Daher fordern wir eine zügige Aufklärung, freuen uns über Solidarität für das PWH und bauen auch weiterhin auf eine emanzipatorische, inklusive, selbstbestimmte und nicht zuletzt antifaschistische Jugendarbeit!

Liebes Peter-Weiss-Haus! Weiter so, ihr macht das super. Wir stehen hinter euch!

Der BDP Bundesverband

*****************************************************************************************

Pressemitteilung des Peter-Weiss-Haus

Anschlag auf Peter Weiss Haus in Rostock

Auf das denkmalgeschützte Peter Weiss Haus in Rostock wurde über die Osterfeiertage ein gezielter Anschlag verübt. Es wurden Fenster der Offenen Kinder- und Jugendarbeit von Soziale Bildung e.V. und des Hostels der Subraum e.G. eingeschlagen. Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar.

Die im Haus ansässigen Vereine und Unternehmen gehen davon aus, dass es sich um einen rechtsextrem motivierten Angriff handelt. Viele Veranstaltungen im freien Kultur- und Bildungshaus richten sich gegen Menschenfeindlichkeit und Rassismus. So ist zum Beispiel Soziale Bildung e.V. überregional bekannt für Projekte gegen Rechtsextremismus und Rassismus. Schon in der Vergangenheit wurde das Haus mehrfach von Nazis angegriffen, so gab es in der Nacht vom 4. Mai 2012 einen Buttersäureanschlag.

Die im Peter Weiss Haus tätigen Vereine und Unternehmen verurteilen den Angriff auf die Einrichtung der Rostocker Kinder und Jugendhilfe, fordern von den zuständigen Behörden Aufklärung und bitten die Bevölkerung sich solidarisch zu zeigen und bei der Aufklärung zu helfen.

Peter Weiss Haus e.V., Soziale Bildung e.V., Literaturhaus Rostock, BDP MV e.V., subraum e.G. & CryptoRaum Escape Room Rostock