Terezin
30.11.2022

Die dunkele Seite des Fußballs

Veranstaltungsort

Ort:
Synagoge
Ritterstr. 3
34587 Felsberg

Zeit:
30.11., ab 19.00 Uhr

Eintritt:
frei um Spenden wird gebeten.

Anmeldung:
Bitte meldet euch formlos info [at] synagogefelsberg.de an, damit wir genügend Stühle haben

Verrückt, aber real; Theresienstadt hatte eine eigene Fußball-Liga. Es spielten sieben gegen sieben „Metzger gegen Jugendfürsorge“ oder die Gefangen gaben sich eigene Namen, oft die ihrer Lieblingsvereine. Die Nazis drehten noch 1944 einen Propagandafilm über ‚ihr Vorzeigelager‘, um wen auch immer, zu täuschen wie gut es den Häftlingen ging, während in den Vernichtungslagern schon die Krematorien auf Hochtouren liefen.

Der Israeli, Oded Breda, entdeckt eher zufällig in alten Filmausschnitten seinen Onkel, Pavel, der im weißen Trikot auf den sandigen, engen Fußballplatz in Theresienstadt mit anderen Häftlingen zum Fußballspiel einläuft.

Oded Breda geht auf Spurensuche nach Holocaustüberlebenden, für die der Fußball lebenswichtig war. Er und Mike Schwartz verstehen es sehr gut darzustellen welche Rolle und Bedeutung der Fußball für die ehemaligen Häftlinge hatte und auch heute noch in Politik und bei den Fans haben kann.

BDP Nordhessen in Kooperation mit dem ‚Verein zur Rettung der Synagoge‘ in Felsberg zeigt den Dokumentarfilm ‚Liga Terezin‘, der den Missbrauch des Fußballs durch die gnadenlose Herrschaft der Nazis in Deutschland darstellt.

 

Der Film dauert ca. 1 Stunde ist auf Englisch mit deutschen Untertiteln, danach erfolgt eine Diskussion über den Film.

Andere Veranstaltungen