Kinder- und Jugendwahl 2013

U18-Bundestagswahl am 13. September 2013

U18 ist die Wahl für alle Kinder und Jugendlichen. Neun Tage vor den "erwachsenen" Wahlen können alle unter 18 ihre Stimme abgeben, unter nur leicht veränderten Bedingungen. Die Ergebnisse beeinflussen die offiziellen Wahlen nicht, aber sie werden ausgewertet und veröffentlicht. 

Außerdem ist das Wählen gehen eine große Chance, sich mit Parteien, Politik und dem Wahlverfahren vertraut zu machen. Kinder und Jugendliche lernen, Unterschiede in den Partei- und Wahlprogrammen zu erkennen und Versprechen von Politiker_innen zu hinterfragen.

Es geht also nicht nur darum, ein Kreuz zu machen - vielmehr ist U18 eine der größten Bildungsinitiativen Deutschlands. Bei der letzten Bundestagswahl in 2009 beteiligten sich flächendeckend in allen Bundesländern 127.208 junge Menschen in 1.091 Wahllokalen.

Am 13. September 2013 können alle unter 18 Jahren bundesweit ihre Stimme bei der U18-Bundestagswahl abgeben! Auch der BDP wird deutschlandweit so manches Wahllokal öffnen. 

Auf dieser Karte findet Ihr das Wahllokal in Eurer Nähe. Wenn es dort noch keins gibt, macht selber eins auf!
Wahllokale können überall dort eingerichtet werden, wo sich Kinder und Jugendliche aufhalten: in Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen, Schulen, Schwimmbädern... Sogar auf öffentlichen Straßen und Plätzen in Form mobiler Wahllokale.
Wenn Ihr Lust habt, ein Wahllokal zu eröffnen, könnt ihr dies hier anmelden. Alle nötigen Materialien bekommt ihr dann zugesendet. 

Mehr Informationen zu U18 sowie die Kontaktdaten der Landeskoordinierungsstellen sind unter www.u18.org erhältlich.