DBJR | Position zum Umgang mit der Ausbreitung des Covid-19 Virus

 

Der Vorstand des Deutschen Bundesjugendrings (DBJR) hat am 25. März 2020 die Position „Gemeinsame Herausforderungen der Kinder- und Jugendarbeit in Krisenzeiten“ beschlossen.

Die medizinisch begründete Ausnahmesituation, begründet durch die Ausbreitung des Covid-19 Virus, bringt weitreichende Maßnahmen und massive Einschränkungen im täglichen Leben mit sich. Auch die Kinder- und Jugendarbeit ist stark davon betroffen.

Wir wollen unseren Teil beitragen zu einer Verlangsamung des Virus. Gleichzeitig hat dies große Auswirkungen auf unsere Arbeit und stellt uns vor neue Herausforderungen. In der Erklärung werden die verschiedenen Aspekte zusammengefasst und notwendige Forderungen an die Politik formuliert.

Auch im BDP spüren wir bereits die Auswirkungen und machen uns Gedanken, wie wir in der derzeitigen Situation weiter mit den Kindern und Jugendlichen in Kontakt bleiben sowie nach der Ausnahmesituation wieder in einen Alltag zurückfinden; und welche Aspekte wir vielleicht auch nach der Krise beibehalten möchten.

Wir werden in den nächsten Wochen immer wieder aktuelle Positionen, Artikel, Petitionen etc. rund um die Auswirkungen von Corona auf die Kinder- und Jugendarbeit aktualisieren, um im Austausch zu bleiben und gemeinsam an der Situation zu wachsen. Bei Fragen, Bedarfen und Wünschen sprecht uns gerne an.

 

Hier findet ihr die Position des DBJR