BDP BV | AK Gender*Queer beim Queeren Filmfest

Datum: 
17. Oktober 2019 (ganztags) - 20. Oktober 2019 (ganztags)

Der AK Gender*Queer trifft sich wieder, geniesst das queere Filmfest, tauscht sich aus und nimmt an Workshops teil. Also meldet euch schnell an und seid dabei!

 

Donnerstag, 17.10.
Ab 17 Uhr ankommen, gemeinsam kochen und essen
Abends Filme

Freitag, 18.10.
Vormittags Besprechen im AK: wo stehen wir gerade, was steht an, wie weiter
Nachmittag: Empowerment- Workshop mit blu* und Kalle

empowerment ist vielschichtig, empowerment ist komplex, emotional, persönlich, politisch, ein (lebens)langer prozess. empowerment ist kraft schöpfen, sich vernetzen, gemeinsamkeiten entdecken und unterschiede feiern. empowerment ist das finden von widerstandstrategien in einer gesellschaft, die mir sagt, dass mein begehren und/oder meine geschlechtsidentität nicht passen. empowerment ist individuell, kollektiv, langsam, laut, leise, verwirrend und herausfordernd.

empowerment ist wichtig. dieser workshop richtet sich an alle personen, deren begehren nicht-heterosexuell_heteroromantisch ist oder die sich nicht als cis verstehen. du bist eingeladen zum workshop zu kommen, wenn du dich z.b. als schwul, lesbisch, biromantisch, pansexuell, asexuell, nicht-binär, trans oder genderqueer verortest. klar gibt es noch viele weitere queere identitäten. für diese ist der workshop natürlich ebenfalls geöffnet. der workshop findet in deutscher lautsprache statt und ist offen für alle geschlechter. der raum ist rauchfrei. Leider ist der Raum nicht mit Rollstuhl zu erreichen.

durchgeführt von kalle (lifesabeach.blogsport.de) und blu (queertopia.blogsport.de, fb: queer_topia*).
dauer: 14-18 uhr

Abends: Filme

Samstag, 19.10.
Vormittags AK Zeit

 

Samstag, 14-18 Uhr

"Schöner feiern! Sexismusreflektierte Veranstaltungsplanung"

Der vierstündige Workshop lehnt sich an die Handreichung „Schöner feiern! Präventivarbeit gegen sexualisierte Übergriffe und sexistische Gewalt bei Veranstaltungen“ an. Er beschäftigt sich intensiv mit Sexismus als Diskriminierungsform und in welchen konkreten Bereichen der Veranstaltungsplanung und -durchführung diese wirkmächtig werden kann.
Wir werden gemeinsam konkrete Präventionsmöglichkeiten für verschiedene Veranstaltungsformate besprechen. Handlungsmöglichkeiten für sexistische Vorfälle sind nicht der Schwerpunkt des Workshops, können aber ja nach Wünschen und Bedarfen der Teilnehmenden zusätzlich diskutiert werden.

Durchgeführt von Rina und Franzi von FEMermaid

Abends: Filme und Party

Sonntag, 20.10.
Besprechung im AK: Wie weiter, planen der nächsten Treffen, Austausch
Ab 11 Uhr: Abreise

Wo
Peter- Weiss- Haus in Rostock

Wann
17.-20.10.19

Wer
AK Gender*Queer und Interessierte

Info und Anmeldunge
Mirjam Tutzer
mirjam.tutzer[at]bdp.org