Seminare und Fortbildungen

BDP BV | Aktivismus gegen Rechts

Datum: 
13.07.2018 - 15.07.2018
Der AK Aktivismus gegen Rechts beschäftigt sich beim Treffen in Frankfurt mit aktivistischen Strukturen in Frankfurt und arbeitet am Statement gegen Rechts. Freitag: Ankommen, chillen, kennenlernen, Erwartungen fürs Wochenende Samstag: Postkolonialer Stadtrundgang durch Frankfurt, anschliessend Arbeit am Statement gegen Rechts. Parallel Brainstorming für zukünftige Schwerpunkte des AK Sonntag: Kennenlernen des Klapperfelds, einem ehemaligen Abschiebegefängnis und heutiges linkes Zentrum, Reflektion des Wochenende, Fahrplan ausarbeiten  

BDP Bundesverband
AK Aktivismus gegen Rechts

Wann: 13.-15.07.2018

Wo: Frankfurt

Wer: Mitglieder des AKs, oder die es werden wollen. Interessierte Jugendliche und junge Menshen aus dem BDP und Umfeld

Kosten: keine. Kosten für Fahrt (BC 50), Verpflegung und Unterbringung werden vom Bundesverband übernommen.

Fragen/Anmeldung:
mirjam.tutzer[at]bundesverband.bdp.org

BDP BV | AK Gender*Queer im MKH Bremen

Datum: 
22.02.2019 - 24.02.2019
Der AK Gender*Queer wird sich in den nächsten 2 Jahren mit dem Thema Prävention sexualisierter Gewalt beschäftigen. Dabei geht es zum einen darum, das Bewusstsein und Wissen über das Thema zu vertiefen. Zum anderen wird aber auch daran gearbeitet, ein bundesweites Präventionskonzept zu diskutieren und zu erstellen. Das Wochenende in Bremen wird der Auftakt dafür sein. Freitag Ankommen, austauschen, gemütlich machen, kennenlernen. Samstag Input zum Thema Prävention von und Umgang mit sexualisierter Gewalt von Menschen vom Mädchenhaus Bremen Sonntag Planung und Wünsche für das nächste Treffen, Reflexion, auf eigene Bedürfnisse achten. Alle sind herzlich eingeladen, sich bei dem Prozess zu beteiligen oder nur zu einem der Workshops zu kommen! Und was ist überhaupt der AK Gender*Queer?? Schaut hier

BDP Bundesverband
AK Gender*Queer

Treffen:
23.-25.2.2018

Ort:
Mädchen_kulturhaus Bremen

Kosten für Reise (BC50-Preis), Verpflegung und Unterkunft werden für BDPler_innen vom Bundesverband übernommen.

Anmeldung und Kontakt:
mirjam.tutzer[at]bundesverband.bdp.org

BDP BV | BLATT Redaktionstreffen

Datum: 
08.02.2019 - 10.02.2019
Ideen spinnen, schreiben, Zeitschrift entwickeln... Du hast Lust, gemeinsam eine Zeitschrift für Jugendliche zu entwickeln? Du bist kreativ, tauscht dich gerne aus, schreibst freudig drauflos? Oder du interessierst dich für Layout, Fotos, Medienrecherche? Dann komm zu unserem offenen Treffen nach Frankfurt! Wir stellen den Prozess von der Ideenfindung bis hin zum fertigen Heft vor, spinnen an Ideen weiter und lernen uns darüber kennen. Das Wochenende bietet Raum, in die Arbeit der BLATT- Redaktion reinzuspüren sowie konkret das nächste Heft zu planen. Wir wollen uns auch darüber austauschen, ob und welche Formate uns noch interessieren, und wie wir da rangehen können. Darüber hinaus wird es als besonderes Highlight einen Workshop zum Programm InDesign geben! Wir wollen uns in die weite Welt des Layout begeben und verschiedene Funktionen und Möglichkeiten entdecken. Diese Kenntnisse können wir einsetzen, um am Layout vom BLATT zu arbeiten, aber auch z.B. für Flyer etc. Also: du bist herzlich eingeladen, hinter die Kulisse der ehrenamtlichen, jugendlichen Redaktion des BLATT zu schauen und herauszufinden, wie du dich einbringen willst. Und erlernst nebenbei noch neue Skills zum formatieren und layouten von Text.   Workshop Gestalten mit InDesign ************************** Obwohl das Monopol von Adobe in letzter Zeit kräftig wackelt, ist InDesign noch immer das meist verbreitete und am besten entwickelte Werkzeug für Gestaltung im Printbereich. Wie können wir die Software nutzen, um unsere Inhalte darzustellen? Dazu schauen wir uns in diesem Workshop Grundfunktionen des Programms an und werden diese anhand von praktischen Übungen ausprobieren. Unser Augenmerk werden wir auch auf grundsätzliche Gestaltungsprinzipien richten. Folgendes wird Inhalt des Workshops sein: Unterschiedliche Papierformate anlegen, Überschriften und Fließtext gestalten, Farben verwenden, Formen zeichnen, Fotos einbinden, mit mehrseitigen Dokumenten und Musterseiten umgehen, Formatvorlagen für umfangreichen Text einrichten, ein Dokument für die Publikation vorbereiten, PDF erstellen Außerdem: Textmischung, Textauszeichnung, goldener Schnitt, Weißraum, Kontraste in Farbe, Form und Anordnung, Rhythmus, Einfachheit Der Workshop richtet sich an Einsteiger*innen, die Interesse an Gestaltung haben und sicher im Umgang mit dem Computer sind.  

BLATT
das Magazin des BDP

Redaktiontreffen: 08.-10. Februar 2019 in Frankfurt
Die Kosten für Reise, Übernachtung und Verpflegung beim Redax-Treffen übernimmt für BDPler_innen der BDP-Bundesverband.

Anmeldung: mirjam.tutzer[at]bdp.org

Kontakt:
BDP-Bundesverband
BLATT Redaktion
Baumweg 10
60316 Frankfurt

blatt.bdp.org

tel 069 431030
mail blatt[ät]bdp.org

 

BDP BV | Betzavta- Seminar: Wir machen die Welt, wie sie uns gefällt

Datum: 
11.01.2019 - 13.01.2019
  Wer kann in der Gesellschaft teilhaben und wer wird von bestimmten Prozessen ausgeschlossen? Wer wird bei Entscheidungen mitgedacht, während andere Bedürfnisse unter den Tisch fallen? Wie kann ich Strukturen verändern und eine Atmosphäre schaffen, in welcher alle gehört werden? Solche Fragen und viele mehr stehen bei diesem Betzavta-Seminar im Vordergrund, denn nur wer gesellschaftliche Machtverhältnisse erkennen und benennen kann, kann sie auch verändern. Darüber hinaus ist es gerade in der gegenwärtigen turbulenten politischen Situation wichtig, an alternativen Gesellschaftsentwürfen zu arbeiten, Utopien zu entwickeln und Solidarität zu leben. Betzavta ist eine Methode, die ihren Ursprung in der israelisch-palästinensischen Friedensbewegung hat, und bedeutet Miteinander, oder ‚die Sprache der Demokratie lernen‘. Wir werden interaktiv verschiedene Dinge, wie z.B. Entscheidungsprozesse, einen respektvollen Umgang mit unterschiedlichen Perspektiven und das Einnehmen von verschiedenen Positionen erfahren und auf den eigenen Alltag sowie die Gesellschaft übertragen. Die Methode lebt davon, dass möglichst viele und unterschiedliche Perspektiven, Erfahrungen und Lebenssituationen vertreten sind. Also egal ob ihr ehrenamtlich oder hauptamtlich beim BDP seid, egal welches Alter, Geschlecht, Aufenthaltsstatus, etc. - ihr seid alle herzlich eingeladen! Wir sind gespannt und freuen uns auf ein ereignisreiches und schönes Nachdenken und Träumen. p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 115%; } Hier findet ihr mehr Infos zur Betzavta- Methode  

Was
Betzavta- Seminar

Wann
11.-13. Januar 2019 (Freitag 14 Uhr bis Sonntag, 14 Uhr)

Wo
Jugendgästeetage
Frankfurt am Main

Kosten
Teilnahme, Unterkunft und Verpflegung kostenlos, Reisekosten werden zurückerstattet

Seminarleitung
Mirjam Tutzer und Rosa Lütge

Anmeldung
mirjam.tutzer[at]bdp.org

Infos
mirjam.tutzer[at]bdp.org
BDP - Bundesverband
Baumweg 10
60316 Frankfurt, Deutschland
Tel.: + 49 69 904 30506

BDP WR | Traditionspflege der Bundeswehr

Datum: 
18.11.2018 - 26.11.2018
Vom18.11. bis 26.11.2018 sind Interessierte ab 18 Jahren aus Deutschland und Griechenland zur gemeinsamen politischen Bildung ins Pfadfinderheim nach Geretsried eingeladen. Die Wilde Rose möchte dazu anregen, sich kritisch mit der Geschichte des Gebirgsjäger Batallions Edelweiß und dem späteren Umgang der Bundeswehr im Rahmen der Traditionspflege auseinandersetzen. Das Bataillon hat im 2. Weltkrieg auf dem Balkan und in Griechenland Massaker an der Zivilbevölkerung verübt, die bis heute nicht gesühnt sind. In Mittenwald fanden jahrelang Gedenkfeiern der Reservisten, zusammen mit der Bundeswehr statt. Zwei Kasernen waren nach Generälen der Division Edelweiß benannt, von denen einer in Yugoslawien wegen Kriegsverbrechen zum Tode verurteilt worden war. In den 90-iger Jahren bildete sich eine Gruppe engagierter junger Leute, die Demonstrationen und Öffentlichkeitsarbeit gegen die Gedenkfeiern organisierte und es schliesslich schaffte, daß sich die Bundeswehr distanzierte und auch die Kasernen umbenannt wurden. Die Seminargruppe wird in die Kaserne nach Mittenwald fahren und sich dort mit einem Jugendoffizier unterhalten, Rekruten befragen und sich mit dem Konzept der Politischen Bildung der Bundeswehr vertraut machen. Sie wird weiterhin Vertreter des Arbeitskreises treffen und sich über ihre Widerstandsarbeit in den 90ern austauschen. Deutsche Jugendliche sollen befragen, wie gut sie über diese Ereignisse informiert sind. Für die griechischen Partner ist es interessant aus 1. Hand zu erfahren, wie heute in Deutschland über die Gräueltaten im 2. Weltkrieg gedacht wird und wie dies in das Geschichtswissen einfliesst und vermittelt wird. Die Teilnehmenden erhalten während der internationalen Begegnung Einblicke in die Methoden und das Verständnis der politischen Bildung in der Jugendarbeit im jeweiligen Land. Diese Methoden können sie in ihrer Jugendarbeit bei anderen Themen einsetzen. Das Seminar wird von qualifizierten Übersetzerinnen begleitet und von Fachleuten der Politischen Bildung durchgeführt. Es sind Plätze frei.

Anmeldungen und Rückfragen:
Wilde Rose
Prof. Herbert Swoboda
0179-5473681
swobl[at]gmx.net

BDP WR | Arbeit mit traumatisierten Jugendlichen

Datum: 
16.09.2018 - 23.09.2018
Wir laden Menschen (Sozialpädagog_innen) mit Interesse an der Entstehung und Auswirkung von Traumata ein, die mit jungen Geflüchteten und Erwachsenen arbeiten. Ziel des deutsch-griechischen Seminars ist ein vertieftes Verständnis von Verhaltensweisen, die mit Traumata in Verbindung stehen könnten. Was brauchen diese Jugendlichen insgesamt an Sozialtherapie, Beratung und Betreuung? Der theoretische Teil der Fortbildung wird in Form von Kurzreferaten von traumaerfahrenen Psychologen bestritten. Im Fokus des Seminars steht allerdings der Erfahrungsaustausch zwischen den deutschen und griechischen Teilnehmer_innen nach dem Prinzip des Wissensaustausches auf Gegenseitigkeit. Von daher ist es sinnvoll, Beispiele aus der eigenen Praxis mitzubringen und vorzustellen. Zur besseren Verständigung werden zwei Dolmetscher zur Verfügung stehen. Zur Nachhaltigkeit des Seminars ist an die Anlage eines deutsch-griechischen Fachglossars gedacht.  

Technisches:
Unterbringung im Hotel "WILDE ROSE" in Dassia Korfu mit Essen in der Taverne und Übernachtung in
Zweibettzimmern (Einzelzimmer mit Aufschlag möglich).
Der Seminarbeitrag beträgt 330.- € und schließt Unterbringung mit Vollpension ein.
Die Flüge müssen selbst gebucht werden und es gibt einen Flugkostenzuschuß von 200.- € aus Mitteln des Deuitsch- griechischen Sonderprogramms des BMSFSJ

Anmeldung:
Formlose Anmeldung an fg.wilderose@bdp.org oder per Post .
Die Anmeldung gilt als verbindlich, sobald der Seminarbeitrag auf unserem Konto eingegangen ist.
Von deutscher Seite können zehn Fachkräfte teilnehmen. Über die Teilnahme an der Fortbildung wird eine Bescheinigung erstellt.

WILDE ROSE GLS BANK Bochum IBAN DE82 4306 0967 1110 7962 00
 

BDP BV | Interkulturelle Grundausbildung

Datum: 
22.02.2019 - 01.03.2019
Inhalte der Ausbildung Das Ziel dieser Grundausbildung ist die Vermittlung von Grundkenntnissen in der pädagogischen und interkulturellen Arbeit mit Jugendlichen, sowie die Vermittlung von Methoden und Werkzeugen zur Durchführung einer internationalen Jugendbegegnung. Einer der Schwerpunkte dieser Ausbildung soll die Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit besonderem Förderbedarf sein. Die Inhalte und Methoden sind aber für alle anderen Jugendbegegnungen nutzbar. Während des Seminars befassen wir uns u.a. mit folgenden Punkten: • Basismethoden und –übungen der interkulturellen Jugendarbeit und die jeweiligen Anwendung mit konkreten Zielgruppen. • Konzepterstellung, Programmplanung und Durchführung einer interkulturellen Begegnung. Finanzierungsmöglichkeiten von internationalen Begegnungen. • Die Rolle und Aufgaben der Teamer_in und die Arbeit im Team. • Auswertungsmethoden, Sprachanimation, Kommunikationsübungen und deren gezielter Einsatz in Begegnungen • Anforderungen an die Teamer_innen von Begegnungen mit Jugendlichen mit „besonderem Förderbedarf“. • Umgang mit Gruppenphänomenen und mit Konflikten • Rolle und Bedeutung des DFJW als Förderer internationaler Jugendarbeit. Neben diesen Elementen werden auch die Arbeit und Struktur des Deutsch-Französischen Jugendwerks, sowie die rechtlichen und strukturellen Bedingungen der Durchführung einer deutsch-französischen oder andere internationalen Begegnung behandelt. Diese Arbeitsansätze werden wir in einer deutsch-französischen Gruppe von zukünftigen Teamer_innen in einem direkten Austausch erleben. Jeder Teilnehmende befindet sich somit in einer realen Austauschsituation und kann das Erlernte direkt umsetzen und sich selbst in einer binationalen Situation erleben. Die Teilnehmenden werden zu einer kritischen Auseinandersetzung mit den vermittelten Methoden auf ihre Anwendbarkeit in verschiedenen Gruppen ermuntert. Sie sollen ebenfalls ihre eigenen Handlungsweisen in interkulturellen Situationen reflektieren. Bei der interaktiven Anwendung von Methoden und Übungen sollen die zukünftigen Teamer_innen ihre eigenen Erfahrungen in der praktischen Anleitung in einer internationalen Gruppe machen und sich somit ihrer Stärken und Schwächen bewusst werden. Diese Grundausbildung soll den Teilnehmenden mit den entsprechenden Kompetenzen ausgestattet in Zukunft selber binationale, trinationale oder multilaterale Jugendbegegnungen durchzuführen. Zielgruppe und Teilnahmevoraussetzungen • Ehren- und hauptamtlich Engagierte aus Jugendverbänden, Sozialarbeiter_innen und – • pädagog_innen, Jugendleiter_innen und Interessierte, die in Zukunft interkulturelle Begegnungen organisieren und leiten wollen. • Mindestalter 18 Jahre. • Französische Sprachkenntnisse sind erwünscht, sind aber für eine Teilnahme nicht verpflichtend. Ein,e Dolmetscher_in ist während der gesamten Seminarzeit anwesend. Die Ausbilder_innen sprechen fließend die jeweilige Partnersprache. Die Gruppe soll sich aus gleich vielen Teilnehmenden aus Deutschland und Frankreich zusammensetzen.  DFJW-Zertifikat Bei erfolgreicher Teilnahme an beiden Teilen der Ausbildung, einem Auswertungsgesprächs mit den Ausbilder_innen und eines anschließenden Praxismoduls besteht die Möglichkeit der Ausstellung eines DFJW-Zertifikats an die Teilnehmenden. Ebenfalls besteht die Möglichkeit für die ausgebildeten Teamer_innen mit Zertifikat sich in die Teamer_innen-Datenbank des DFJW einzutragen. Dieser Eintrag geschieht nur, wenn es von der zertifizierten Teamer_in gewünscht ist. Weiter Informationen unter: http://www.uneterreculturelle.org Das Praxismodul ist eine mindestens 5-tägige Mitarbeit im Team einer bi- oder trinationalen Begegnung. Diese Ausbildung entspricht den Ausbildungsstandards für Jugendleiter_innen von interkulturellen Jugendbegegnungen, die gemeinsam vom DFJW und verschiedenen deutschen und französischen Trägern erarbeitet wurden. p { margin-bottom: 0.25cm; direction: ltr; line-height: 115%; text-align: left; }

 

Phase in Deutschland: 22. Februar – 01. März 2019

Phase in Frankreich: Juni oder Juli 2019 in Marseille

 

Teilnahmegebühr:*

Phase Deutschland € 150.--

Phase Frankreich € 250.--

Die Reisekosten können gemäß den Bedingungen des DFJW erstattet werden.
Diese sind abhängig vom Wohnort – bitte erfragen.
Im Preis enthalten sind Unterkunft, Verpflegung und Programm. Die Unterbringung erfolgt in der Gästeetage von Dock Europe in Hamburg in Mehrbettzimmern.
(Weitere Infos: http://www.dock-europe.net)

Die Teilnahme an beiden Ausbildungsteilen ist erwünscht.

* Bei berechtigten Gründen ist eine Ermäßigung der Teilnahmegebühr möglich

***

Das Programm wird in Kooperation mit unserem französischen Partner Une Terre Culturelle (www.uneterreculturelle.org) aus Marseille veranstaltet.

Diese Grundausbildung wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (www.dfjw.org) gefördert.

***

Weitere Informationen zum DFJW-Zertifikat finden sich unter:

https://www.dfjw-zertifikat.org

Anmeldung und weitere Informationen bei:

BDP Bundeszentrale
Tobias Dreizler
Baumweg 10
60316 Frankfurt
Tel: 069 – 90430508
Mobil: 015785956920
Mail: tobias.dreizler[at]bdp.org

Anmeldungen bis allerspätestens 10.02.2019

BDP BV | Solidarität und Utopie: Betzavta im BDP

Datum: 
23.08.2018 - 26.08.2018
  In der gegenwärtigen turbulenten politischen Situation ist es wichtig, an alternativen Gesellschaftsentwürfen zu arbeiten, Utopien zu entwickeln, und Solidarität zu leben. Aber was bedeutet Solidarität für uns? Welche Werte und Angebote sind uns wichtig und warum? Wie kann eine offene, wertschätzende und solidarische Gesellschaft aussehen? In diesem Seminar wird mit der Betzavta- Methode an den Themen Solidarität und Utopie gearbeitet. Betzavta ist eine Methode, die ihren Ursprung in der isralisch-palästinensischen Friedensbewegung hat, und bedeutet Miteinander, oder ‚die Sprache der Demokratie lernen‘. Dabei werden interaktiv verschiedene Dinge, wie z.B. Entscheidungsprozesse, die Wahrnehmung und der respektvolle Umgang mit unterschiedlichen Perspektiven, das Einnehmen von Positionen, etc. erfahren und auf den eigenen Alltag und die Gesellschaft übertragen. Der BDP bietet bereits viele coole, emanzipatorische und Freiräume-Schaffende Dinge an, die sichtbarer gemacht werden können. Am Ende des Seminars wollen wir deshalb überlegen, wie wir die Inhalte, Ideen und Utopien im BLATT darstellen können. Wir können über unsere Überlegungen und Erfahrungen während des Seminars schreiben, aber v.a. auch überlegen, was das für die Arbeit im BDP bedeutet usw. Die spielerischen Methoden werden uns dafür sicherlich zu spannenden und wichtigen Diskussionen und Inhalten inspirieren. Offen ist das Seminar für alle, die irgendetwas mit dem BDP zu tun haben. Die Methode lebt davon, dass möglichst viele und unterschiedliche Perspektiven, Erfahrungen und Lebenssituationen vertreten sind. Also egal ob ihr ehrenamtlich oder hauptamtlich beim BDP seid, egal welches Alter, Geschlecht, Aufenthaltsstatus, Schuhgröße, etc. - ihr seid alle herzlich eingeladen! Geleitet wird das Seminar von Mirjam Tutzer und Rosa Lütge. p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 115%; } p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 115%; }

 

Was
Betzavta- Seminar und BLATT- Redaktionstreffen

Wann
23.-26.08.2018 (Donnerstag 14 Uhr bis Sonntag, 14 Uhr)

Wo
Jugendgästeetage
Frankfurt am Main

Wer
Alle im BDP Aktiven

Kosten
Teilnahme, Unterkunft und Verpflegung kostenlos, Reisekosten werden zurückerstattet

Anmeldung
Bis 15.08.2018 (danach auf Anfrage) an mirjam.tutzer[at]bdp.org

Infos
mirjam.tutzer[at]bdp.org
BDP - Bundesverband
Baumweg 10
60316 Frankfurt, Deutschland
Tel.: + 49 69 904 30506

BDP HTK | Gawasi Gukum

Datum: 
02.11.2018 - 04.11.2018
  Bildungsliverollenspiel Gawasi Gukum- Überwachen und Strafen Freiheit durch Sicherheit! Aber wie viel Freiheit darf die Sicherheit für sich beanspruchen? Wie weit darf Überwachung gehen? Und welche ungeschriebenen Gesetze bringt die Überwachung hervor? Verhalten wir uns überwacht anders als normal? Befolgen wir dann Regeln, die über diverse Gesetzbücher hinausgehen? Verwirklicht die perfekte Überwachung die wirkliche Freiheit, oder die vollkommene Disziplinargesellschaft? Und ist Michel Foucaults Konzeption des Panoptikum der feuchte Traum der Disziplin? Gawasi Gukum ist ein (philosophisches) Bildungsliverollenspiel, welches versucht auf individuelle Erlebnisse, persönliches Vorwissen, eigene Erfahrungen und Interessen einzugehen und dabei Lernen in sozialem und spielerischem Kontext zu ermöglichen. Ein inhaltlichen Schwerpunkt bildet bei dem Liverollenspiel das Thema “Überwachen und Strafen”, angelehnt an das gleichnamige Werk von Michel Foucault. In gleicher Maßen soll aber für verschiedene philosophische Richtungen, Ideen und Probleme sensibilisiert werden. Das Spiel wird von Freitag ca. 16:00 bis Samstag ca. 22:00 gehen und bieten für die anschließende Erarbeitungsphase am Sonntag eine Diskussionsgrundlage. Ziel ist es die unterschiedlichen, während des Spieles angerissenen Themen gemeinsam zu erarbeiten. Es erwartet euch ein spannendes Spiel zwischen Dystopie und Utopie in einem Netz aus Charakteren, ihren Beziehungen, versunken in persönliche Konflikte einer packenden und alternativen Welt. p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }a:link { }

 

Was
Bildungsliverollenspiel des BDP HTKs
Gawasi Gukum- Überwachen und Strafen

Wo
Basa e.V. in Neu- Anspach

Wann
02.11.-04.11.2018

Wer
Jugendliche und junge Erwachsene

Anreise
Freitag ab 15:00 Uhr

Spielbeginn
16:00

Abreise
Sonntag ab 16:00

1. Anmeldeschluss: 01.07.2018 (50€/ 30€ ermäßigt*)
2. Anmeldeschluss: 01.08.2018 (60€/ 40€ ermäßigt*)
3. Anmeldeschluss: 01.10.2018 (70€/ 50€ ermäßigt*)

*Als ermäßigt gelten alle Nichterdiener*innen

Im Teilnahmebeitrag sind Verpflegung, Unterkunft und Programm enthalten. Fahrtkosten können auf Nachfrage hin gezahlt werden. Teilnahme am Projekt soll am Geld nicht scheitern, wir finden für alles eine Lösung. Bildungsgutscheine werden akzeptiert, eine Zahlung in Raten ist ebenfalls möglich. 

Infos und Anmeldung:

www.bdp-htk.de

Fragen und Anregungen:
jan.dick[at]bdp.org
Tel: 017630757291

BDP BV | "Wir rechnen ab"

Datum: 
31.08.2018 - 02.09.2018
  p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 115%; } Liebe Alle (bitte an alle in der internationalen Jugendarbeit Tätigen weiter leiten), wie im letzten Jahr verabredet, wird es auch in diesem Jahr wieder eine Fördermittelschulung geben. Wir wollen die Richtlinien und Änderungen (insbesondere beim DFJW & DPJW) erklären und durchsprechen. Zudem haben wir Zeit für einen Markt der Möglichkeiten inkl. Vernetzung geschaffen. Auch den Prozess der Qualitäts(fort)entwicklung wollen wir weiter führen und diskutieren. Eine erste Tagesordnung findet ihr im Anhang. Bitte meldet euch bei uns mit Namen, Gliederung und Anreisezeit an. Viele Grüße aus der Bundeszentrale! Torsten & Tobi  

 

Wann
31.08.- 02.09.18

Wo
JGE- Frankfurt
Baumweg 10, Frankfurt

Verpflegung
Wir werden vegetarisch verpflegt. Falls ihr besondere Bedürfnisse habt (Nahrungsmittelunverträglichkeiten, etc.) dann sagt uns bitte rechtzeitig bei Anmeldung Bescheid.

Reisekosten
Die Reisekosten werden auf Grundlage des Bundesreisekostengesetz (BC 50 Tarif) erstattet. Ein Teilnahmebeitrag wird nicht erhoben. Diese Maßnahme wird durch den Kinder- und Jugendplan des Bundes gefördert.

Infos und Anmeldung
www.bundesverband.bdp.org
torsten.schulte[at]bdp.org

Inhalt abgleichen