Tipp Radio X

Radio für alle!

In Deutschland gibt es neben den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten (z.B. HR oder SWR) und den privaten Sendern (z.B. bigfm) auch noch eine dritte Form. Diese dritte Form nennt sich nichtkommerzieller Rundfunk und bedeutet, dass die Sender kein Geld vom Staat oder durch Werbung erhalten. Möglich ist der Betrieb eines solchen Senders nur dank der Mithilfe von vielen Ehrenamtlichen und durch Spenden. Bei dem Frankfurter Lokalsender Radio X gestalten rund 400 Bürger_innen aus Frankfurt und Umgebung, zusammengeschlossen in rund 90 unabhängigen Redaktionen das Radioprogramm. Alle können mitmachen und alle können mithören.

Freie Radios basieren auf dem Prinzip der Gegenöffentlichkeit und beleuchten Themen, die in den Mainstream-Medien wenig bis gar nicht diskutiert werden. Piratensender mit politischem Inhalt gelten als Vorläufer dieser Sender, so ist auch Radio X aus einem Künstler_innenprojekt während der Documenta 1987 entstanden. Eine Sendelizenz bekam der Sender erst 1997 und sendet seitdem rund um die Uhr im Raum Frankfurt und dem Internet.

Radio X | Frankfurt a.M: fm 91.8 stereo, 99.85 kabel | http://www.radiox.de/

Von Vanessa