Mmmhhh...

… der Moment, in dem die ersten Erdbeeren reif sind, der Geruch von frischem Kuchen, das Knacken von Nüssen zwischen den Zähnen, das letzte bisschen Sauce vom Teller schlecken. Essen kann etwas unglaublich Tolles sein!

Um euch eure Zeit auf dem BDP Sommercamp, auf einer Ferienfreizeit oder zuhause im Park mit Kochen zu versüßen, haben wir hier vegane Rezepte zum Selbermachen gesammelt.

Vegane Schoko-Nuss-Riegel für den Park

Zutaten für 1 große Schüssel:
150-200 g Puderzucker (knapp 2 Tassen)
100 g gehackte Nüsse (oder mehr, nach Belieben)
30 ml Soja-Drink
8 EL gesiebtes Kakaopulver
6 EL Sesam- oder Kokosöl
1 TL Vanille-Pulver

Zubereitung

Eine Auflaufform leicht fetten. Öl, Rohrzucker, Kakao, Vanille und Soja-Drink in eine feuerfeste Schüssel geben. Die Schüssel in kochendes Wasser stellen und die Zutaten zu einer geschmeidigen Masse rühren. Nüsse nach Geschmack hinzufügen. Die Mischung schnell in die vorbereitete Form füllen und gründlich durchkühlen. Danach in Riegel schneiden.

Hummus für das Zeltlager

Er heißt manchmal auch Humus, Houmous, Chumus oder Hoummous und ist als Dip eine sehr beliebte Vorspeise bzw. ein Brotaufstrich, der ganz leicht selbst gemacht werden kann.

Zutaten für ca. 5 große Portionen:
1 Dose Kichererbsen 400-500 g
2-3 EL Tahin (Sesampaste)
Saft aus 2-3 Zitronen
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Optional: 2-3 Knoblauchzehen, 1 EL Currypulver, Paprikapulver, 2 EL Kreuzkümmel

Zubereitung

Die Kichererbsen abtropfen und das Wasser auffangen. Alle Zutaten gemeinsam mit einem halben Glas des Kichererbsenwassers in die Küchenmaschine schmeißen und alles pürieren*. Wenn die Paste zu fest ist, mehr Kichererbsenwasser zugießen, abschmecken und dann nach Wunsch Kümmel oder Curry beigeben. Serviert es am besten mit ein bisschen Paprikapulver und Oliven als Dip zu Fladenbrot.

*Achtung: Wenn ihr es mit einem Pürierstab macht, immer wieder Pause machen, damit er nicht überhitzt.

Grillen am Lagerfeuer

Süße Äpfel

Zutaten für 4 Stück:
4 Stöcke aus frischem Holz
4 kleine Äpfel
Ahornsirup
Zimt

Zubereitung

Zuerst müssen die Stöcke wie für Stockbrot geschnitzt werden. Die Äpfel vorne auf die Stöcke bohren und etwa 30 Minuten über die Glut halten. Die Äpfel während dieser Zeit immer wieder mit Ahornsirup bepinseln und mit Zimtpulver bestreuen. Tipp: Die Äpfel werden direkt vom Stock gegessen.

Kartoffel-Spieße

Zutaten für 4 Spieße:
750 g ungeschälte Kartoffeln
4 gewässerte Bambusspieße, je 25 cm lang
3 EL Olivenöl
Kristallsalz
schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Kartoffeln in Salzwasser 15 Minuten fast gar kochen. Kartoffeln halbieren und mit Olivenöl, Kristallsalz und Pfeffer anmachen. Kartoffelhälften auf die Spieße stecken. Bei mittlerer Hitze zehn Minuten grillen. Regelmäßig wenden. Heiß servieren. Tipp: Kartoffeln am Vortag kochen. Zwei Stunden vor dem Grillen halbieren, in Öl wenden und auf Spieße stecken.

Guten Appetit, egal wo ihr grad seid!