Buchtipp

intelligente, nachdenkliche und Sex-positive Jugendliteratur von  Katarina von Bredow

Jugendliche Sexualität ist ein Thema, welches in der Jugendliteratur selten zufriedenstellend repräsentiert wird – schon gar nicht, wenn es um schwierige Aspekte von Sexualität geht. Umso bemerkenswerter ist der Roman Ludvig, meine Liebe, in dem die 16-jährige Amanda von der Liebesbeziehung zu ihrem Bruder Ludvig erzählt. Das Buch besticht durch seinen ehrlichen Umgang mit Liebe und Sexualität: So ist die Beziehung der Geschwister sehr bedacht und einfühlsam dargestellt und wird als Liebesform nie verurteilt, obwohl sie nicht bestehen kann. Sexuelle Begegnungen werden sinnlich, aber sensibel beschrieben, ohne plakativ zu sein; die Darstellung zwischenmenschlicher Beziehungen und gelebter Sexualität verzichtet auf Wertungen und vermittelt dadurch ein vielschichtiges Bild. Jungen Leser_innen wird durch diesen fesselnden Roman ihre eigene Sexualität und der (literarische) Umgang damit also nicht abgesprochen, sie werden vielmehr ermuntert und für fähig befunden, sichdamit auseinanderzusetzen.

Piper | 2007 | 9,99 EUR | ISBN: 978-3492250672

Von: Laura Selle

***
Grafik: Atelier Hurra