BDP WR | 2.WK und Griechenland

Datum: 
9. November 2015 (ganztags) - 13. November 2015 (ganztags)

Das Thema des Fachkräfteaustausches lautet „Die Rolle Deutschlands im 2. Weltkrieg in Griechenland“ In der aufgeregten Diskussion um die ökonomische Lage in Griechenland, Verbleib in der EU oder Grexit, ist das Thema unseres Seminars in den Hintergrund gerückt. Dabei spielen die Verbrechen der deutschen Wehrmacht, die Gräuel in den „Opferdörfern“, der, den Griechen von den Nazi abgepresste Zwangskredit, im Bewusstsein der Griech_innen eine große Rolle.

Nicht umsonst hat Alexis Tsipras nach seiner Wahl zum Ministerpräsident als eine der ersten Amtshandlungen einen Strauss Blumen an einem Gedenkstein an die Opfer der Nazis niedergelegt.

Es geht im Seminar um zwei Zielsetzungen
1. sich über die historischen Begebenheiten schlau zu machen
2. Ansätze einer politischen Bildung zu entwickeln, wie diese Geschichte konkret im deutsch-griechischen Jugendaustausch umgesetzt werden kann.

Das aktualisierte Programm senden wir Interessierten auf Anfrage gerne zu.

Technische Details
Wir wohnen im Wilde Rose Hotel Dassia, sind in 2-Bett-Zimmern untergebracht und werden essensmäßig von der Taverne versorgt. Die Kosten für Vollpension betragen 35,- € pro Person. Die Flüge müssen selbst gebucht und bezahlt werden. Referent_innen bekommen die Flüge bis zur Höhe von 200,- € erstattet. Eine Seminargebühr wird nicht erhoben.

Wer länger bleiben will, kann einige Urlaubstage dranhängen. Anmeldung per E-Mail an swobl@bdp.org Über eine rege Beteiligung am Seminar würden wir uns freuen. Die Teilnahme ist weder alters- noch zahlenmäßig begrenzt.

 

Anmeldung per E-Mail an swobl@bdp.org