BDP RLP | Plöngcity

Datum: 
12. April 2014 (ganztags) - 21. April 2014 (ganztags)

Plöngcity  „Welt-Weit-Waldeck“

Burg Waldeck in Dorweiler/Hunsrück
für alle Menschen von 13 bis 16 Jahren

Der Ablauf in PLÖNGCITY
Vormittags und nachmittags arbeiten alle in den PeBs (Plöngcity eigene Betriebe), Beispiele hierfür können sein: Zeitungsredaktion, Theaterwerkstatt, Cafébetrieb, Musikstudio, Naturkunst etc. Die Bezahlung erfolgt durch die stadteigene Währung „Plöngs”, mit denen die Bewohner_innen dann auch etwas kaufen können, z.B. die Tageszeitung von Plöngcity, Getränke oder Kuchen im Café, falls dies alles angeboten wird.

Damit alle möglichst alles kennen lernen können, werden die Jobs täglich neu vergeben. Abends wird dann gezeigt, was in den einzelnen Betrieben „produziert” wurde. Vorher tagt immer das Parlament der Stadt, an dem alle teilnehmen und die Belange der Bevölkerung Plöngcitys besprochen werden. Natürlich gibt es auch Spiele, Musik, freie Zeit und Fetz in der Stadt, nicht zu vergessen der ganztägige städtische Feiertag, der Plöngmittwoch. Zum Abschluss der Woche findet eine Präsentation für Eltern, Geschwister, Freund_innen, BDPler_innen u.a. Gäste statt.

Das Allerwichtigste an Plöngcity ist, dass alle dafür verantwortlich sind, dass es eine tolle Veranstaltung mit einer guten Atmosphäre wird. Dabei gilt es, die Regeln in Plöngcity anzuerkennen und einzuhalten, andere Meinungen und Erfahrungen anzuhören und sich damit auseinanderzusetzen. Diesem stimmt ihr mit eurer Anmeldung zu. Dieses Jahr wollen wir laut dem Motto „Welt-Weit-Waldeck“ Jugendliche einladen, die den BDP kennen lernen wollen und das besondere Projekt „Plöngcity“ erleben wollen. Wir wollen auf der Waldeck die Welt zusammen bringen und über den Tellerrand hinaus – weiter blicken.

Die Küche
In Plöngcity brauchen wir nicht selbst kochen, sondern Maria und 1-2 Küchenassistentinnen kochen für uns vegetarische Menus und je nach Bedarf gibt es auch Wurst zum Abendessen.

Das Haus
Alle wohnen in einem Selbstversorgerhaus und schlafen in einfachen Mehrbettzimmern. Für den Abwasch und die Sauberkeit im Haus sind alle verantwortlich.

Die Teamer_innen
Die ca.10 Teamer_innen sind Erwachsene, die Lust auf dieses Projekt haben, eigene Ideen einbringen und Spaß an einem Abenteuer mit so vielen verschiedenen Menschen verschiedener Altersgruppen haben. Die Teamer_innen verstehen sich als Eure Partner_innen. Sie tragen in dieser Partnerschaft auch Verantwortung und haben deshalb ein paar wichtige Regeln für das Gelingen der Veranstaltung festgelegt, die die Grundlage für Plöngcity sind. Erst wenn es genügend ehrenamtliche Teamer_innen gibt, kann Plöngcity stattfinden. Fast alle Teamer_innen haben schon Erfahrungen im BDP gemacht.

Die Teilnehmer_innen
Die ca.25 Teilnehmer_innen sind zwischen 13 und 16 Jahren. Es gibt einige, die schon öfter in dieser Stadt gewohnt haben, andere ziehen zum ersten Mal dazu. Damit Plöngcity interessant und spannend wird, sind die Ideen aller Bewohner_innen immer herzlich willkommen. Wichtig ist, dass alle Lust haben, diese außergewöhnliche Stadt mitzugestalten und rücksichtsvoll miteinander umgehen, damit sich alle wohlfühlen.

Der Preis
Aufgrund neuer Fördermöglichkeiten ist die Maßnahme selbstbesser finanziert. Wir haben uns um Zuschüsse bemüht und eine Förderung über das Bundesministerium für Bildung und Forschung erhalten. Dafür haben wir ein anderes Konzept zugrunde gelegt, was sich auch in der Ausschreibung widerspiegelt. Ziel dabei ist, auch neuen Jugendlichen den Zugang zur Jugendverbandsarbeit zu eröffnen.
Die Förderung erleichtert uns endlich, eine bessere Grundlage für das Projekt zu sichern. Die Kosten der Vorbereitungen, Infrastruktur, Teamkosten und sonstige mit dem Projekt zusammenhängenden zusätzlichen Ausgaben außerhalb der konkreten Durchführung werden über den BDP getragen. Für diese Kosten sind wir auf Ihre Spende angewiesen. Deswegen legen wir dieses Mal einen Überweisungsträger für eine BDP-Spende bei, damit das Projekt nach wie vor qualifiziert durchgeführt werden kann und darüber hinaus die Teilnahme von Jugendlichen für Familien mit geringem Einkommen ermöglicht wird. Bei Fragen könnt ihr euch gerne im BDP-Büro melden.
Als Selbsteinschätzungs-Betrag für diese Spende schlagen wir 150€ - 300 € vor. Bei den Anmeldungen werden BDP-Mitglieder natürlich bevorzugt.

Anmeldeschluss
Der Anmeldeschluss ist der 10. März 2014. Empfehlenswert ist eine frühere Anmeldung!! Vor Beginn der Veranstaltung erhaltet Ihr eine Anmeldebestätigung. Bei Bedarf laden wir zu einem Elternabend ein. Dieser Bedarf kann im BDP-Büro angemeldet werden.
 

BDP Landesverband Rheinland- Pfalz
und Ortsgruppe Bad Kreuznach
Viktoriaplatz 1
55444 Waldlaubersheim
tel.: 06707/960036 mail: anita.wiersch[at]bdp-rlp.de
kto.: 8716400 blz.:66020500
Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe

Dateianhang: