BDP BV | Künstlerischer Grafitti- & Streetart-Austausch

Datum: 
13. Juli 2019 (ganztags) - 20. Juli 2019 (ganztags)

 

Künstlerischer Grafitti- & Streetart-Austausch

„What is Europe? – Entry and Exit“

Deutsch-Französisch-Montenegrinische Jugendbegegnung

 

Die Europäische-Union. Eintritt vs. Austritt. Wie sich an aktuellen Debatten zeigt, scheint sich für einzelne Länder, wie beispielsweise Groß-Britannien‚ die Idee der europäischen Union als unattraktiv oder nicht lohnenswert entwickelt zu haben und sie debattieren über einen Austritt aus der EU. Andere an den EU-Außengrenzen liegende Länder haben großes Interesse, der EU beizutreten. Zudem sieht sich Europa seit einigen Jahren mit einer großen Ankunft von Menschen konfrontiert, die aus diversen Gründen aus ihren Heimatländern außerhalb von Europa flüchten. Alles in allem also sehr viel Bewegung und Veränderung, die natürlich sehr viel Gesprächen und Entwicklung bedarf.

Wer will raus aus der EU und wer will rein? Und am Wichtigsten, was denken wir darüber? Wie stehen wir zur Europäischen Union und welche positiven und negativen Gründe für einen Beitritt in bzw. Austritt aus der EU sehen wir?

Wenn dich dieses Thema anspricht und du zudem zwischen 15 und 20 Jahren alt bist dann laden wir dich ein, eine erlebnisreiche Woche in Frankreich, gemeinsam mit anderen Jugendlichen aus Frankreich und Montenegro, zu verbringen.

Das Kennenlernen neuer Kulturen und Menschen steht somit im Zentrum dieser Woche, sowie die gemeinsame Beschäftigung zum Thema Europa, mit Hilfe unserer unterschiedlichen Zugangsperspektiven aufgrund unterschiedlicher Nationalitäten. Alle zusammen werden wir uns künstlerisch mit der politischen Ausdruckskraft von Streetart beschäftigen, und ganz konkret zu der Thematik „Wie sehen wir Europa?“, mit dem Blick auf Austritt von Ländern aus der EU und Ländern, die der EU beitreten wollen, beschäftigen.

Neben der direkten Auseinandersetzung mit Streetart und ihrer politischen Ausdruckskraft wollen wir selbst während der Begegnungen kreativ werden. Darüber hinaus werden wir auch andere Ausflüge planen, sodass uns in dieser Zeit ein tolles Programm an Kultur, Spaß, Aktion und Austausch erwarten wird.

Gemeinsam werden in dieser Woche also bunt gemischte Aktivitäten von Gruppenspielen, Stadtbesuchen und im Besten Fall Strand-Besuchen anstehen, sowie tägliche kreative Workshops zum Europa-Thema.

Immer noch interessiert? …Dann melde dich für unseren trinationalen Graffitti-/ Streetart-Austausch in den diesjährigen Sommerferien vom 13. Juli bis 20.Juli 2019 in Nantes, an der Atlantikküste in Frankreich, an.

Wenn ihr nächstes Jahr auch wieder Zeit und Lust habt, fühlt euch direkt schon eingeladen uns beim dritten Teil unseres Austauschs nach Montenegro zu begleiten, in dem wir uns dann mit der Frage beschäftigen werden, wie ‚unser Europa‘ im Jahr 2050 aussehen soll.

Untergebracht sind wir in einer Jugendherberge in Nantes. Sprachkenntnisse, wie Französisch oder Englisch etc. sind keine Voraussetzung für die Teilnahme, da wir vor Ort in täglichen interaktiven Sprachanimationseinheiten alle gemeinsam die Sprache unserer Partner_innen und neuen Freund_innen lernen werden.

 

Organisatorisches:

Wann: 13.-20. Juli 2019

Wo: Nantes, Frankreich

Teilnahmegebühr: € 70.— (inkl. Unterkunft, Verpflegung, Haft- und Unfallversicherung).
Reisekosten werden je nach Kosten ganz oder teilweise erstattet (Bedingungen bitte erfragen).

Die Teilnehmenden sind während des Programms gemeinsam untergebracht.

Die Teilnehmenden müssen selbst krankenversichert sein.

Der Austausch wird von erfahrenen Teamer_innen geleitet.

Diese Jugendbegegnung wird vom BDP in Kooperation mit dem französischen Partner „A coup D´zik“ und dem montenegrinischen Partner „Creative Art Centre Tivat“ durchgeführt.

Das Programm ist als Zyklus angelegt, davon fand der erste 2018 in Berlin statt. Im nächsten Jahr wird dann die Rückbegegnungen in Montenegro sein (April 2020 in Tivat/ Montenegro).

Anmeldung und weitere Informationen bei:

BDP Bundeszentrale
Baumweg 10
60316 Frankfurt
Tel: 069 – 90430508

Mail:
marisa.diehl[at]bdp.org
oder
tobias.dreizler[at]bdp.org
 

Weitere Infos und das Anmeldeformular hier