BDP BV | Blatt Schreibwerkstatt + Redax-Treffen

Datum: 
24. Februar 2017 (ganztags) - 26. Februar 2017 (ganztags)

Journalistische Schreibwerkstatt
(Teil 1)

mit Tilman Rau

Einen ordentlichen Bericht verfassen kann fast jeder. Aber: das Ergebnis wird sich nicht sonderlich unterscheiden, ganz gleich, wer den Bericht geschrieben hat. Anders sieht es aus, wenn es um Reportagen, Essays, Kommentare oder Glossen geht. Diesen Texten kann man einen eigenen Stempel aufdrücken. Ganz individuell, in ganz eigenem Stil.
Doch dazu muss man wissen, wo das eigene Thema liegt, wo die eigenen Stärken und Vorlieben liegen, inhaltlich wie sprachlich.
Bei der Suche nach alledem will diese Werkstatt helfen, und zwar auf praktische Weise. Wir arbeiten wie eine Redaktion, von der Themensuche bis zur Textüberarbeitung. Denn das eigene Schreiben verbessert sich nur, wenn man es tut und wenn man darüber nachdenkt und spricht.
 

Dozent

Tilman Rau, geboren 1971, lebt und arbeitet als freier Journalist, Dozent und Autor in Stuttgart. Nach seinem Studium der Politikwissenschaft, Amerikanistik und Neueren deutschen Literatur, war er für mehrere Redaktionen tätig. Seit 2002 leitet er literarische und journalistische Schreibwerkstätten, u.a. am Stuttgarter Literaturhaus. Er hat mehrere Bücher zu diesem Thema verfasst. Außerdem arbeitet er bei der LKJ Baden-Württemberg als Bildungsreferent für das FSJ Kultur. 2007 erhielt Tilman Rau ein Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg.
 

Termin 1: Themen, Recherchen, Formen

Themensuche: Über welche Themen kann und will ich schreiben? Wie gehe ich an ein Thema heran, das mir aufgetragen wurde – wo befindet sich mein persönlicher Anknüpfungspunkt?
> Erörterung von Themenkriterien sowie Werkzeugen / Methoden, wie man in ein Thema findet.

Vor-Recherche: Welche möglichen Ansprechpartner / Rechercherichtungen gibt es?
> Im Plenum, alleine und in Kleingruppen werden Recherchewege und Personen vorgeschlagen und diskutiert.

Haupt-Recherche: Welche Grundfragen lege ich meiner Recherche zugrunde? Wen spreche ich an? Wie bereite ich ein Interview vor? Wie führe ich es durch? Wie und was notiere ich? 
> Vorstellung der wichtigsten Prinzipien und Diskussion etwaiger Fragen, damit die Teilnehmer/innen alles Rüstzeug haben, um ihre Themen umzusetzen.

Formen: Welchen Zweck soll der entstehende Text erfüllen? Soll er unterhalten, informieren, einen Service bieten? Welche Textform passt dazu am besten?
> Vorstellung und Diskussion von Textformen sowie ihrer wichtigsten Merkmale

Zwischen den Terminen: Umsetzung der Themen, Recherche und Erstfassung der Texte

Grundsätzlich gilt: Es handelt sich um eine Werkstatt, das heißt, hier darf ausprobiert werden. Deshalb steht und fällt alles mit Neugierde und Offenheit. Das gilt auch umgekehrt. Ich reagiere immer und grundsätzlich auf alles, was zurückkommt, das ermöglicht auch spontane Schwerpunktsetzung. Aus dem oben genannten Katalog werden sich die Punkte als besonders wichtig hervortun, die in der Gruppe die höchste Priorität bekommen.

 

Termin 2: Texte und Formen

siehe hier

 

BLATT-Redaktionstreffen:

Die Schreibwerkstatt findet im Rahmen des Blatt Redkationstreffens statt und ist für alle interessierten BDPler_innen offen, auch wenn sie nicht im Redkationsteam sind. Die Redaktion wird sich Freitag nachmittag, Samstag abend und Sonntag vormittag zusammensetzen und die nächste Ausgabe besprechen. Neugierige und Neue Redaktionsmitglieder sind hier natürlich herzlich willkommen.
 

 

BLATT
das Magazin des BDP

Redaktiontreffen: 24.-26.2.2017 in Oldenburg
Die Kosten für Reise, Übernachtung und Verpflegung beim Redax-Treffen übernimmt der BDP-Bundesverband.

Anmeldung: blatt[at]bdp.org

Anschrift:
BDP-Bundesverband
BLATT Redaktion
Baumweg 10
60316 Frankfurt

tel 069 431030
mail blatt[ät]bdp.org