BDP BER | Thementag Asyl

Datum: 
29. März 2014 - 15:00 - 20:00

Thementag  "So hab ich mir das nicht vorgestellt"- Flucht und Asyl nach/in Deutschland

Einführend berichtet eine Mitarbeiterin des Flüchtlingsrats Berlin über die aktuelle Lage von Flüchtlingen in Berlin und Deutschland. Dann finden Workshops zu verschiedenen Themen statt: welche verschiedenen Flüchtlingsgruppen sind aktuell in Berlin und welche Gruppen positionieren sich in der Öffentlichkeit? Wie sieht ein Leben mit Kettenduldung/ Residenzpflicht aus. Was für Hindernisse muss man überwinden um einen Asylantrag bewilligt zu bekommen? Auch über die Mobilisierung gegen Flüchtlinge und Unterkünfte soll kritisch gesprochen werden. Am Ende der Workshopphase wird im gemeinsamen Gespräch mit den
Referent_innen der Blick in die Zukunft gerichtet. "Und was nun/tun?"

Zum Ausklang des Tages wird abends der Dokumentarfilm "I Cant be silent" gezeigt (http://www.cant-be-silent.de/).  "Cant´t be silent" ist ein Film, der sich kein Blatt vor den Mund nimmt. Was aber noch wichtiger ist: er redet nicht über die Flüchtlinge, sondern gibt ihnen die Stimme zurück und die sind mehr als eindrucksvoll."  Diese Filmbeschreibung des ORF gibt sehr gut den Sinn und Zweck unseres
Thementages wieder. Sich mit der schwierigen Thematik von Flucht und Asyl auseinandersetzen- von verschiedenen Perspektiven anschauen - und überlegen, wie man als Vertreter_in der Mehrheitsgesellschaft aktiv werden kann, insbesondere mit Blick auf Kinder und Jugendliche (wenn auch nicht nur) von Flüchtlingen!

Als Referent_innen konnten sowohl Aktivist_innen, Unterstützer_innen als auch Betroffene bzw. ehemals Betroffene gewonnen werden.

Wer kann teilnehmen? Jugendliche ab 16 Jahre, Juleicas, Erwachsene,
Teilnahmegebühr? gerne eine Spende
Veranstaltungsort? die Bunte Kuh in Berlin-(13088)- Weißensee, Bernkasteler Str 78 http://buntekuhverein.de/

 

Teilnahme ab 16 Jahren
Ort: Bunte Kuh in Berlin, Bernkasteler Str 78, 13088

BDP Landesverband Berlin
Kaubstr. 9-10
10713 Berlin
Fon 030 - 86 11 418
Fax 030 - 86 14 026
lv.berlin@bdp.org
www.bdp.org/berlin