Ägyptisch- französisch- deutscher Fachkräfteaustausch

Datum: 
4. September 2012 (ganztags) - 11. September 2012 (ganztags)

In der Folge der massiven Veränderungen in einem Teil der arabischen Welt, lässt sich ein neues und gesteigertes Interesse an der Situation der Gesellschaft, den Möglichkeiten der Partizipation und der Entwicklung demokratischer Strukturen in den betroffenen Ländern, insbesondere Ägypten, feststellen.

Wir wollen einen Dialog mit den Akteur_innen des Nichtregierungssektors und der Jugendarbeit aus Deutschland, Frankreich und Ägypten anstoßen. 

In diesem interkulturellen Kontext werden wir uns in eine Situation des Austauschs und des gegenseitigen Lernens begeben. Um besser verstehen zu können unter welchen Bedingungen, mit welchen Mitteln und welcher Unterstützung die Arbeit im Bereich der Nichtregierungsorganisationen (NRO) und Jugendarbeit funktioniert, werden wir verschiedene Strukturen in Frankfurt besuchen und uns mit deren Arbeit auseinandersetzen. 

Auf Basis der gewonnenen Informationen und der verschiedenen Vorträge , werden wir einen direkten Vergleich der Arbeitskonditionen und sozialen sowie politischen Situation in unseren Ländern ziehen.

Im Kontext des 'arabischen Frühlings' werden Verantwortliche verantwortliche und Ehrenamtliche aus verschiedenen Organisationen die Gelegenheit erhalten sich besser kennen zu lernen, sich auszutauschen und einen Einblick in die Praktiken der (Jugend-) bildungsarbeit in den einzelnen Ländern zu erhalten. 

Dieses Projekt ist von der Idee getragen, die Verbindungen und den Kontakt zur Zivilgesellschaft in den Ländern des Mittelmeerraums zu intensivieren. 
Partnerorganisationen
Das Programm wird durch die 'Egyptian Youth Federation' (Kairo), 'Peuple et Cultue' (Rhône-Alpes) und den BDP Bundesverband ausgerichtet.
Teilnehmer_innen
Der Austausch wendet sich an Aktive und Engagierte in der Jugend- und Sozialarbeit und in Nichtregierungsorganisationen, sowie an Menschen, die in der politischen Bildung tätig sind. Wir suchen prioritär Teilnehmende, die ihren ersten Wohnsitz in Frankfurt am Main haben. Die Teilnahme ist erst ab 18 Jahren möglich.
Das Programm ist als trinationaler Zyklus mit jeweils einem Teil in den beteiligten Ländern angelegt. Der zweite Teil wird im Frühjahr 2013 in Kairo und der abschließende Teil im Sommer/ Herbst 2013 in Lyon stattfinden. Die Teilnahme an allen drei Phasen der Begegnung ist sehr erwünscht!
Teilnahmebedingungen
Der Teilnahmebeitrag für den ersten Teil in Frankfurt beträgt 100€ (inkl. Unterkunft, Verpflegung und Programmkosten). Die Reisekosten werden entsprechend der Tabellen des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) erstattet. Untergebracht sind wir in 2-Bett-Zimmern im Haus der Jugend in Frankfurt, welches zentral in der Stadt gelegen ist.
Sprache
Die Verständigung zwischen den Teilnehmer_innen wird durch Sprachmittler garantiert, daher sind eigene Sprachkenntnisse nicht erforderlich, auch wenn sie hilfreich sein können. 
Für weitere Informationen und die Anmeldung wendet Euch bitte an
 
Janna Klee oder Tobias Dreizler
BDP Bundeszentrale
Baumweg 10
60316 Frankfurt
janna.klee@bdp.org | tobias.dreizler@bdp.org
Tel.: 069 / 431030 

 

 

Diese Veranstaltung wird gefördert durch Mittel des Deutsch-Französischen Jugendwerks und der Stadt Frankfurt am Main. Danke!

Für weitere Informationen und die Anmeldung wendet Euch bitte an

Janna Klee oder Tobias Dreizler
BDP Bundeszentrale
Baumweg 10
60316 Frankfurt
 
janna.klee@bdp.org | tobias.dreizler@bdp.org
Tel.: 069 / 431030